Verkehrs-Rechtsschutz

Nur durch die Kombination der Kfz-Haftpflicht und der Rechtsschutzversicherung ist der Versicherungsschutz komplett.

Im Straßenverkehr kann schnell etwas passieren, Jährlich kracht es etwa 2,5 Millionen Mal auf deutschen Straßen, egal ob Sie mit Ihrem Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln oder als Fußgänger unterwegs sind. Dann brauchen Sie schnelle Hilfe rund um Ihr Recht. Damit Sie sofort wissen, wie Sie sich rechtlich verhalten müssen, und stark genug sind, Ihr Recht durchzusetzen.

Genau hier hilft die Rechtsschutzversicherung. Die Anwalts- und Gerichtskosten werden von der Gesellschaft übernommen. Und dabei kostet die Verkehrs-Rechtsschutz für Privatkunden gerade einmal 6,49€ im Monat bei 0€ Selbstbeteiligung.

Ihre wichtigsten Vorteile:


Ihr gutes Recht als Verkehrsteilnehmer
Er schützt Sie rund ums Kfz
  • als Halter, Eigentümer, Fahrer und Insasse jedes bei Vertragsabschluss oder während der Vertragsdauer auf Sie zugelassenen Kraftfahrzeugs
  • als Mieter eines vorübergehend gemieteten Kraftfahrzeugs
  • und als Fahrer fremder Kraftfahrzeuge.
  • Geschützt sind Sie außerdem in öffentlichen Verkehrsmitteln, als Radfahrer und Fußgänger.
  • Alle während der Vertragslaufzeit hinzukommenden Fahrzeuge sind mitversichert, wenn sie innerhalb eines Monats nach ihrer Zulassung der Versicherung gemeldet werden.

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Schadenersatzforderungen bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden durchsetzen
  • Beispiele: Kfz-Unfallschaden, Schuldfrage unklar, gegnerische Versicherung zahlt nicht

  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Streit um private Verträge des Alltags oder Eigentum an beweglichen Sachen
  • Beispiele: Probleme mit Auto-Garantie, Kfz-Lieferzeit, Kfz-Reparaturmängel

  • Steuer-Rechtsschutz
  • Streit um Steuern und sonstige Abgaben vor deutschen Finanz-/Verwaltungsgerichten ab Ein-/Widerspruch
  • Beispiele: Offensichtlich falsche Einstufung bei Kfz-Steuer, Abgasklasse strittig

  • Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrsrechtssachen
  • Verkehrsrechtliche Angelegenheiten mit Verwaltungsbehörden/-gerichten klären
  • Beispiele: Führerscheinentzug, Fahrtenbuch-Auflage, „Idiotentest“

  • Straf-Rechtsschutz
  • Sich gegen den Vorwurf eines fahrlässigen Vergehens verteidigen
  • Beispiel: Fahrlässige Trunkenheit im Verkehr

  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Sich gegen den Vorwurf einer Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr wehren
  • Beispiele: Angeblich Geschwindigkeit überschritten, Einspruch gegen Bußgeldbescheid